Samstag, 24. Mai 2014

Bin noch da!

Hallo ihr lieben Leser,

ich bin noch da und ich blogge auch noch!

Allerdings hab ich zur Zeit so viel im Kopf und es gibt so viel was ich Euch mitteilen mag und so viele schöne Bilder die ich Euch zeigen will, dass ich agr nicht weiß wo ich anfangen soll!

Heute Abend gibt es auf jeden Fall einen Post von dem heutigen Tag!

Freut Euch drauf, es gibt schöne Bilder und eine Menge Emotionen!

Euer Zwiebelmädchen

Montag, 12. Mai 2014

In Aeternum - Magie bis in die Ewigkeit

Meine lieben Leser,

heute möchte ich Euch einen ganz besonderen Shop (klick) vorstellen...



Einen Shop voll einzigartiger Schmuckstücke aus Glas - gemischt mit Zartheit, Träumen, Rafinesse...und einer großen Portion Magie!

Beginnen wir mit der Schöpferin der wundervollen Schätze die sich in ihrem DaWanda-Shop erwerben lassen...

Nicole ist 34 und lebt mit ihrer Familie am Rand vom Berlin.


Ihre Berufung ist das Einfangen von Träumen und Magie in zarten, mundgeblasenen Anhängern.

Aber es gibt nicht nur kugel - oder tropfenförmige Kettenanhänger bei ihr.

Ihre Kunst zeigt sich auch in den grazilen Ohrringen und den feinen Armbändern.



Alle Bumen werden von ihr selber sorgfältig ausgewählt.
Nach dem behutsamen Pflücken bringt sie ihre Schätze heim und trocknet die Blüten in einem speziellen Verfahren.

Außerdem werden die kostbaren Pflanzen, ebenfalls in liebevoller Handarbeit, auf so besondere Art präpariert, dass sie perfekt und makellos in ihren kleinen Glaskugeln ruhen - so als hätte man sie gerade erst von einer, mit Tau bedeckten, Morgenwiese gepflückt!


Durch all diese bedachten Arbeitsschritte und die Liebe die in jedem einzelnen Schmuckstück steckt,
erwirbt man ein Stück Natur, ein Stück Liebe, ein Stück Magie...

...für die Ewigkeit - In Aeternum



Meine Lieben,
ich hoffe Euch haben die kostbaren Stücke von der lieben Nicole genauso verzaubert wie mich!

Ich habe nämlich noch 3 Gutscheine für Euch, in Höhe von 5€.
Einlösbar ab einem Einkaufswert von 6€

Die Verlosung läuft bis zum Samstag, den 17.05.2014, 23.59 Uhr.

Ihr müsst Mitglied auf meinem Blog sein oder meine Facebookseite liken.

Dann hinterlasst einfach ein Kommentar, welches Schmuckstück aus ihrem Shop es Euch besonders angetan hat!

Außerdem wäre es schön, wenn ihr die Facebookseite von In-Aeternum liken würdet. 
Das gibt auch ein Zusatzlos!

Dann habe ich noch meine eigene kleine Vorstellung für Euch.

Ich darf mich nämlich glücklich schätzen und besitze schon ein kleines Stück Magie für die Ewigkeit...

Hier könnt ihr Euch meinen Beitrag zu meiner zauberhaften Pusteblumenkette anschauen.


Viel Glück bei der Verlosung und viel Freude mit Eurem eigenen Stück Zauber, Liebe und Magie!

Euer Zwiebelmädchen

Sonntag, 11. Mai 2014

Grillen unter Regenwolken

Hallo ihr Lieben,

gestern wurde endlich bei meinen Schwiegereltern angegrillt.
Da es dort immer besonders leckeres Essen zum grillen gibt haben wir schon seit Wochen sehnsüchtig drauf gewartet!

Vormittags hatten wir noch extra leckere Muffins gebacken...


Wir hatten dann auch tatsächlich Glück mit dem Wetter.
Die Sonne kam zwar nicht raus und es schwebten die ganze Zeit dunkle Wolken bedrohlich über uns aber sie schwebten eben nur und brachten uns keinen Regen.

Wir waren von 16.00 Uhr bis 20.00 Uhr da und haben geschlemmt so viel wir konnten.
Außerdem wurde viel gespielt und gequatscht und es war ein sehr schöner Nachmittag.
Abends fuhren uns meine Schwiegereltern dann heim und der Lausebub fiel erschöpft in einen, leider unruhigen, Schlaf.

Natürlich wurden auch wieder viele schöne Bilder gemacht, die ich Euch gern zeigen möchte...


Das absolute Highlight war eine kleine Raupe die sehr ausdauernd erst den Tisch und später meinen Mann erkundete...





...danach inspizierten meine beiden Lieblingsmenschen Opa's Traktor...



...und ich durchstöberte den Garten, mal wieder auf der Suche nach wundervollen Blumen...



Absolutes Lieblingsbild...




Als es ans Losfahren ging kletterte der kleine Mann ganz allein ins Auto und suchte sich schonmal einen Platz...




Er wurde dann natürlich noch in den Kindersitz verfrachtet und schlief, überraschender Weise, auch nicht ein sondern animierte uns fleißig und so sangen wir 4 Großen den ganzen Rückweg Kinderlieder!

Es war ein sehr schöner Samstag mit der Familie!

Nun wünsche ich Euch noch einen schönen Abend und einen tollen, sonnigen, mega-super-duper-ober-motivierten Start in eine neue Woche!

Euer Zwiebelmädchen

Muttertag

Heute ist Muttertag!

Drei Meinungen dazu:

1. So ein Qutasch sagen manche, ich brauch nicht extra einen Tag um meiner Mama zu zeigen wie wichtig sie ist!

2. Na endlich, sagen manche, kann ich meiner Mama doch mal wieder zeigen was sie mir bedeutet!

3. Humbug, sagen einige, Ausbeuterei, wieder nur ein aufgebauschter Feiertag um uns das Geld aus den Taschen zu ziehen!

Zum 1. Punkt, Ja! Man sollte seiner Mama an jedem, einzelnen Tag den man sie hat danken und ihr zeigen wie lieb man sie hat!

Zum 2. Punkt, Ja! Im Alltag und dem ganzen modernen Lauf, bei Stress und Terminen und verspäteten Bahnen vergessen wir oft die Menschen die uns am Nächsten stehen und verschwenden soviel Zeit mit unwichtigen Dingen anstatt den Wichtigsten Menschen zu sagen wie sehr wir sie schätzen! Da ist so ein Tag natürlich eine gute Gelegenheit!

Zum 3. Punkt, Ja! Es wird eine Menge aufgebauscht und ein riesen Trara drum gemacht. Zu viel, genau wie am Valentinstag. Die Tage gewinnen dadurch nicht an Bedeutung, genauso wenig wie die Menschen denen sie gewidmet sind! Eher noch verlieren sie dadurch ihren ursprünglichen Wert und gehen in Werbung und tausenden von Geschenkvorschlägen unter!

Allerdings, wer hält uns denn davon ab unserer Mama täglich zu sagen wie viel zu uns bedeutet oder es ihr einfach zu zeigen indem wir mal den Telefonhörer in die Hand nehmen und einfach mal nachfragen wie es ihr geht und dann wirklich zuhören?
Wer zwingt einen denn etwas zu kaufen?
Letztenendes ist es doch die Trägheit oder der Zeitmangel, die dafür sorgen, dass wir abgehetzt in letzter Minute von Laden zu Laden hechten und überteuerte, halb verwelkte Blumensträuße kaufen und irgendwelchen Dekoramsch der dann wieder rumsteht.
Mann kann sich doch auch eine kleine Insel der Ruhe schaffen, sich hinsetzen und drüber nach denken, was einem die Mama bedeutet und das dann einfach auf seine eigene, liebevolle Art zum Ausdruck bringen!
Das habe ich letztes Jahr getan, in Form einens Gedichtes und das tu ich auch dieses Jahr wieder.
Mit was verrat ich noch nicht, meine Mama liest ja mit ;)

Aber das Gedicht vom letzten Muttertag mag ich Euch gern zeigen!
Ich bitte Euch, es nicht abzukupfern oder zu kopieren, es handelt von einer unglaublich großen Mutter-Tochter Liebe und einer unverwüstlichen Bindung und ist eben unsere Geschichte!
Das kann man nicht auf eine andere Beziehung anwenden!

Aber lesen, ja lesen dürft ihr es gern...



Lange warst Du meine Mutter,
schmiertest Brote mir mit Butter,
meine Mama bist Du immer noch,
aber mittlerweile auch was anderes doch!

Eine Freundin, eine richtig gute,
die mir beiseite steht mit frohem Mute,
die mir hilft und mir zur Seite steht,
egal was in meinem Leben grad vor sich geht!

Die doch irgendwie immer an mich glaubt,
auch wenn meine Lebensplanung ihr die Nerven raubt,
die auch gelernt hat loszulassen,
und mich einfach mal machen zu lassen!

Trotz all der Schwierigkeiten auf unserm gemeinsamen Weg,
war da doch immer irgendwo ein Steg,
über den ich gehen konnte wenn ich wollte,
wo uns dann wieder eine Welle der Zuneigung überrollte!

Mit offenen Armen hast Du mich immer empfangen,
Deine Seele ist nie von meiner gegangen,
Drum dank ich Dir an diesem Tag,
und sag was ich Dir viel zu selten sag!

Du bist die Beste Mama auf der Welt,
nicht zu bezahlen mit egal wie viel Geld!
Hab Dank das Du mir immer Hoffnung gibst,
und mich einfach bedingungslos liebst!

Liebe Mama,
auch ich überrasche Dich nur am Muttertag mit solchen Dingen aber ich gebe mein Bestes Dir zu zeigen das ich an Dich denke und Du ein sehr wichtiger Teil in meinem Leben bist und falls Du es nicht erkennst und nicht weißt, liebe Mama, nicht viele erwachsene Kinder rufen manchmal 3 mal am Tag an um irgendwelche Kleinigkeiten zu erzählen. 
Das ist nämlich ein verstecktes Vermissen ;)
Ich hab Dich sehr, sehr, sehr lieb und bin unendlich dankbar und stolz das wir heute so gut als Mama und Tochter funktionieren.
Ich danke Dir für alle Ratschläge und Dein Zuhören (auch mal nachts um 10, wenn Du schon geschlafen hast) und vor allem dafür das Du so eine tolle, liebe Oma bist und es mir leicht machst, meinen größten Schatz im Leben auch mal abzugeben, weil ich weiß er ist bei Euch gut aufgehoben und liebevoll umsorgt!

Ich liebe Dich,
Deine Tochter

Samstag, 10. Mai 2014

Der Vorteil, wenn man Bloggermama ist!

Ihr Lieben,

es gibt ja diese Tage.

Ja DIESE Tage, jeder kennt sie und an diesen Tagen bin ich besonders froh eine bloggende Mama zu sein!

Wenn der Lausebub heimlich auf den Stuhl klettert und mit dem Nachtisch spielt...





Wenn er den Ablenkungsschokokeks zur duschenden Mama, in die Wanne, schmeißt, so dass es aussieht als hätte ich Durchfall bekommen...



Wenn dann noch der Stoffball hinterhergeflogen kommt und sich in Sekunden mit Wasser vollsaugt und danach damit Fußball im Wohnzimmer gespielt wird...

Wenn man dann ins Schlafzimmer geht und feststellt das die andere Hälfte vom Keks im Bett verteilt wurde...

Wenn man dann wieder ins Bad geht und die Socken (und schon wieder den Ball) in der Wanne entdeckt...



Ja, dann bin ich unendlich froh bloggende Mama zu sein!

Dann reagier ich nämlich nicht mit einem entnervten Seufzer.
Ich werde nicht sauer und frag mich wie ich das alles wieder sauber kriege.

Nein, ich schmunzel in mich hinein, hole gelassen die Kamera, schieße ein paar Bilder und forme im Kopf schon einen Blogbeitrag.

Deswegen liebe ich es so sehr zu bloggen, mein Leben zu teilen!
Es gibt mir die Kraft gewisse Situationen entspannter zu sehen und sogar noch einen Unterhaltungsfaktor drauß zu ziehen.

Vielleicht würde ich auch ohne meinen Blog so gelassen bleiben, ich weiß es nicht.
Ich bin nur unendlich froh das ich ihn habe und so defintiv gelassen bleibe!

Einen schönen Abend,
Euer Zwiebelmädchen

Freitag, 9. Mai 2014

Love is in the Air...

Hallo ihr Lieben,

so schnell vergehen ein paar Tage ohne das gebloggt wurde!

Ich hab mich richtig erschrocken als ich gesehen hab wie lang der letzte Post schon her ist!

Aber ist auch nicht wirklich was passiert...hier ist alles beim Alten.

Der Traummann arbeitet, kommt abends nach Hause, räumt auf, putzt die Küche, kocht das Essen für den nächsten Tag vor und massiert mich dann in den Schlaf...typische Mannposition halt :D

Nein, nein ich probiere das Chaos im Zaum zu halten damit er abends nichts mehr machen muss!

Ich hab ja schließlich auch ein Helferlein was mir beim Chaos machen beseitigen hilft...


...außerdem verbreitet es Liebe, ganz viel Liebe...in Form von Zuckerherzen wundervollen Lachmomenten und achtsam aufgedrückten, feuchten Küsschen...





Im Großen und Ganzen läuft unser Alltag (wie ich das Wort so gar nicht mag!) sehr harmonisch und lustig ab, nur wenn der Lausebub die Mama tritt oder haut handelt er sich ne kleine Auszeit ein!
 Mal setz ich ihn ins Bett und geh raus (er kommt natürlich sofort hinterher und macht Ei und dann ist alles wieder gut) und manchmal baumelt er kopfüber.
Das haben der Traummann und ich als erste Erziehungsmethode (ebenso ein schreckliches Wort - nennen wir es doch Lausebub-Läuseaustreibmethode, hmmm klingt nach Exorzismus, ich überleg nochmal) eingeführt.
Ungezogene Kinder baumeln kopfüber!
Das findet der Herr natürlich urkomisch - Ziel verfehlt! 

Jetzt hab ich irgendwie total den Faden verloren...

Im Mai stehen jetzt noch 2 Jugendweihen an - mein Neffe und mein Schwesterherz.
Da überlegt man ja hin und her wegen Terminen und jemand muss den Lausebuben nehmen und die Geschenke wollen überlegt sein - Gott sei Dank ist der Großteil der Organisation, jedenfalls mein Teil die anderen haben ja noch mehr zu organisieren, schon erledigt.
Ich hab mich um die Unterbringung und den Transport des kleinen Mannes gekümmert und die Geschenke sind abgesprochen und im Kopf geplant.
Es gibt jeweils einen Gutschein für eine Aktivität die sich die Kinder aussuchen können bzw. wo wir wissen das es sie sehr freut und wir bezahlen dann halt.
Im Kopf hab ich auch schon die Designs geplant und die Kleinigkeiten drum rum.
Jetzt muss nur noch gebastelt werden!

Außerdem steckt mein Kopf schon voller Ideen für den 2. Geburtstag vom Lieblingsmenschlein.
In nicht mal 2 Monaten ist es soweit, er wird 2!!!
Er hat so eine enorme Entwicklung durchgemacht aber dazu wird noch ein Lieblingsmenschleinentwicklungspost kommen!

Außerdem habe ich viele neue, wunderschöne Aufträge bekommen aber dazu auch ein Extra Post.

So mehr Neuigkeiten hab ich erstmal nicht.
Aber es sind schon wieder eine Menge Entwürfe abgespeichert, unter anderem eine Shopvorstellung mit Verlosung...und glaubt mir, es wird zauberhaft und magisch!

Einen schönen Start ins Wochenende,
Euer Zwiebelmädchen

Montag, 5. Mai 2014

Liebster Award - Ich wurde nominiert!

Die Liebe Rose von Rosenoreia hat mich für den "Liebsten Award" nominiert!

Dabei geht es, wenn ich das richtig mitbekommen habe, um die "Bekanntmachung" von kleineren Blogs.
Wer nominiert wurde hat folgendes zu tun:


- Man verlinkt die Person, die einen nominiert hat.
- Man beantwortet die 11 Fragen die einem gestellt werden.
- Dann sucht man sich 11 Blogger mit weniger als 22 Followern aus. 
- Die werden über die Nominierung infomiert.
- Außerdem überlegt man sich selbst 11 Frage für die, von einem selbst, nominierten Blogger.

Hier kommen jetzt also meine Antworten auf die 11 Fragen von Rose an mich:

1. Bist du ein Superheld und wenn ja, warum? 
Nein, dafür bin ich viel zu faul und gemütlich!
2. Deine beste Eigenschaft!
Ich gebe niemals auf, ich kämpfe mich immer wieder hoch!
3. Deine schlechteste Eigenschaft!

...manchmal kämpfe ich zu viel und gegen die falschen Leute, vor allem gegen mich selbst!
4. Was ist das Beste, was du bisher in deinem Leben zustande gebracht hast?
  
Mein Sohn! Allerdings hatte ich dabei Hilfe vom Traummann und überhaupt...meinen Traummann finden!
5. Warum schreibst Du an Deinem Blog? 
  
Na weil ich so ein gigantisches Mitteilungsbedürfnis habe!
Ich liebe es zu schreiben, zu fotografieren und alles was mir dadurch aus den Fingern schlüpft möchte ich auch festhalten! 
  
6. Krawatten an Frauen: Hot or Not? 
*Räusper* Das ist ein Familienblog! Ich bin empört!

...aber mit sexy Dessous, einem aufgekrempelten halboffenem, weißen Männerhemd durchaus Hot! 
7. Bist Du fotogen bzw. denkst Du, Du bist es?
Hahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha!
Entschuldige, wie war noch mal die Frage?
Ach ja...fotogen...
Hahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha! 
  
8. Cake Pops oder Cup Cakes?
Pops? Cup? Hä?
Kanns nicht einfach ein schöner, bodenständiger, leckerer Kuchen sein?!
  
9. Wieviele Kinder möchtest Du mal?
*Autsch* 
Kritisches Thema bei uns.
Eigentlich wünschen wir uns 3 aber momentan haut nix hin in meinem Körper und so wie es aussieht wird leider schon Nummer 2 noch ne ganze Weile auf sich warten lassen!
10. Wenn Du etwas in Deinem Leben ändern könntest von jetzt auf gleich; was wäre das? 
Ich würde mich gesund machen und mir ein kleines befruchtetes Ei in die Gebärmutter kuscheln!
11. Warum glaubst Du, bist Du ein liebster Award?
...weil ich meinen Blog mit Leidenschaft, Freude und Liebe führe und dabei immer authentisch und ehrlich bin. 
Ich schreibe nicht von einer schillernden Traumwelt sondern vom echten Leben!

Das waren erstmal meine Antworten!

Die Nominierungen und meine Fragen kommen die Tage in einem Extra Post.
Ich muss mich erstmal durch die Kleinbloggerszene klicken!

Eine schöne Woche,
Euer Zwiebelmädchen

Freitag, 2. Mai 2014

Der Sealife Besuch, der ins Wasser fiel - Wortwörtlich!

Hallo ihr Lieben,

hattet auch so wundervolles Regenwetter?


Wir wollten den Brückentag vom Traummann nutzen und eigentlich mit dem Lieblingsmenschlein ins Sea Life Berlin fahren.

Als wir ankamen war die Warteschlange allerdings so lang, dass uns sofort die Lust verließ.
Es regnete in Strömen und das Lieblingsmenschlein war gerade eingeschlafen.
Die Hintour war etwas länger als geplant da die Zwiebelmama sich im Standort geirrt hatte und wir erst komplett woanders landeten *räusper*
In Anbetracht der Umstände entschieden wir uns die 18€ Eintrittspreis (für eine Person!) lieber in neue Hosen für das Kind zu investieren!

Also stiefelten wir zum Alexa und wärmten uns erstmal auf.

Wie geht das eigentlich? Die letzten Tage haben wir in T-Shirt geschwitzt und heute hab ich meinen Wintermantel angezogen und mir gewünscht ich hätte meine Handschuhe dabei!

Wir waren wie immer total geflasht von den Menschenmassen die sich raus und rein bewegten und zogen uns erstmal ganz ans Ende des Centers zurück.

Wir bummelten und guckten und der Traummann regte sich über die langsamen Fahrstühle auf und ich meckerte über die vielen Menschen und junge Mädels in Leggins...

Naja, schließlich sind wir fündig geworden und haben nicht nur Notwendiges gekauft!

Ich suche schon ewig einen schönen Kinderkoffer zum Aufbewahren von Erinnerungen.

Bei Thalia haben wir dann heute plötzlich den Perfekten gefunden:



Mit Mauli dem Paulwurm

Hach was bin ich verliebt...

Wie geschrieben, eigentlich für Erinnerungen aber Bela schnappte sich den gleich und stiefelte damit in sein Zimmer.
Also muss der wohl doch erstmal für's Spielen herhalten!


Mit dem Papa wurden dann nach lsutige Hüte aufprobiert!


Außerdem durfte sich der kleine Mann ein Schleichtier aussuchen und hat sich ,nach sorgfältiger Inspektion des Regals, einen kleinen Löwen geschnappt.

Er weiß echt schon so genau was er will!

Damit wohnen jetzt schon 2 Schleichtiere bei uns...



Wir wollen die gerne sammeln, also falls jemand welche abzugeben hat, HIER!

Dann gab es noch eine Spielplatzjeans und 2 Allagshosen, sowie 2 Schlafanzüge.
Außerdem ein schönes Farbenbuch von DUDEN...


Ihr seht, der Lausebub hat heut gut abgestaubt!

Auf dem Rückweg sind wir noch auf dem kleinsten Spielplatz der Welt gewesen...


 ...sind geklettert...


 ...gerutscht...


...und nochmal geklettert!


Alles in Allem ein wunderschöner, freier Familientag voller Spontanität und Planumänderei!

Wir haben ihn sehr genossen!

Ein wundervolles Wochenende mit viel Sonnenschein wünscht Euch,
Euer Zwiebelmädchen



Donnerstag, 1. Mai 2014

Das Wunder erkennen!

Eigentlich hatte ich schon einen ganz langen, sorgfältig bearbeiteten und detaillierten Bericht für Euch.
Es ging um einen spontanen Frauenarztbesuch aus akutem Grund, negative Diagnosen und viele Tränen!

Doch dann hab ich alles wieder gelöscht, weil ich am gleichen Nachmittag einen ganz besonderen Moment hatte...

...einen Moment vollster Zufriedenheit, vollstem Glück und großer Erleuchtung!

So berichte ich Euch nun darüber, da es dieser eine Moment tausend mal mehr wert ist niedergeschrieben zu werden, als all die negativen Gefühle und Gedanken, die mich ebenfalls am Dienstagnachmittag begleiteten!

Ich kam, wie geschrieben, vom Frauenarzt.
Völlig aufgelöst und durch den Wind ging ich einfach.
Ich ging und ging und ging und war schließlich mit Bela im Park bzw. bei den Feldern.

Dort saß ich erst eine ganze Weile auf einem Stein und starrte vor mich hin.
Bela erkundete die Umgebung. Schließlich raffte ich mich auf und entdeckte gemeinsam mit ihm wieder ein Stück mehr von der Welt.
Überall standen Pusteblumen. Die Samen flogen durch die Luft und der Boden war teilweise so stark mit Pollen übersät, dass es wie Schneeflocken aussah, die Sonne strahlte zwischen den Bäumen durch...

Das berührte mein Naturliebhaberherz tief!

Bela hatte einen Feuerkäferhaufen entdeckt und saß dann wirklich über eine Stunde an ein und derselben Stelle und erfreute sich an den Käfern.

Ich schoss in der Zeit eine Menge Fotos.

Von ihm und den Pusteblumen und der Sonne...

Irgendwann hatte ich ihm grad mal den Rücken zugedreht, schaute in den Himmel und wünschte.
Ich wünschte mir von ganzem Herzen ein 2. Kind.

Ich wünschte mir ein Wunder...

Hinter mir jauchzte Bela und ich drehte mich um.

Da saß mein kleiner Sohn, mein Leben, inmitten eines Haufen von Pollen...
Die Sonne schien durch die Bäume und strahlte sein Gesicht an...
Er sah so unvorstellbar schön aus...
Er blickte auf und lächelte...
Er lächelte so glücklich...

...und in diesem Moment traf mich die Erkenntnis mit aller Kraft!

...eine Welle der vollkommenen Liebe überrollte mich!
...eine Welle vollkommenen Glücks!

...und diese Erkenntnis erleuchtete mein Herz...

Ich habe bereits mein Wunder!

Ich habe von diesem Augenblick kein Foto gemacht.
Nicht mit der Kamera,  aber mit dem Herzen!

Ich wünsche mir immer noch ein 2. Kind.
Wir werden es natürlich weiter versuchen, aber ich werde mich nicht mehr nach einem Wunder sehnen, denn das haben wir bereits!
Das schönste Wunder der Welt!

Natürlich sind trotzdem viele schöne Bilder an diesem Tag entstanden, nicht nur mit dem Herzen und diese möchte ich Euch natürlich nicht vorenthalten...



















 Wunder!




 Bye, Bye...