Montag, 11. August 2014

Welcome Polly

Hallo ihr Lieben,

ihr hört mal wieder von mir.

Ich komme zur Zeit einfach irgendwie zu nix...auch meine Bilder liegen lahm und das ist blöd, weil mir doch einige Aufträge im Nacken sitzen.

Es hat nach Belas Zimmerumzug echt ne Weile gedauert bis die Grundordnung wieder hergestellt war und eigentlich bin ich natürlich immer noch nicht 100% zufrieden...

...und irgendwie fliegen die Stunden und Tage zur Zeit...

...wenn ich mir ansehe was andere Menschen an einem Tag schaffen hab ich das Gefühl unsere Tage haben nicht halb so viele Stunden! Kennt ihr das?

So, aber in diesem Post geht es nicht um die Zeit sondern um Polly!

Polly ist meine weibliche Verstärkung, die wir gestern von 2 ganz lieben, sympathischen Menschen abgeholt haben.

Sie ist 11 Wochen alt und zum Schmelzen süß!

Aber wer ist Polly?


Polly ist natürlich ein kleines Kätzchen.
Mit vollem Namen heißt sie Polonia aber wir rufen sie Polly.
Sie ist winzig, zart und sehr rüpelig.
Am Liebsten greift sie Tisch- und Stuhlbeine an, sowie Papier und Calli's zuckenden Schwanz.

So richtig verliebt haben sich Calli und Polly noch nicht aber wir sind schon unendlich erleichtert das es nicht zu einem blutigen Kampf kam.
Wir hatten gestern Abend beide richtig Angst als wir die 2 aufeinander losgelassen haben.
Aber es ging wirklich erstaunlich gut.
Mittlerweile springen sie sich immer öfter mal spielerisch an und wenn die kleine Prinzessin irgendwann mal aufhört ganz leise aber seeehr bedrohlich (das ist sooo süß!) zu fauchen werden die 2 sicher gute Freunde!
Wir lassen die 2 auch wirklich ganz alleine das Gegenüber erkunden und mischen uns gar nicht ein.
Also bei einem richtigen Kampf würden wir natürlich einschreiten aber den gab es noch nicht. 
Toi Toi Toi!
Ich glaube wir haben instinktiv schon ganz richtig gehandelt.
Der einzige Haken ist Bela...

...er ist natürlich hingerissen von der kleinen Mietze.
Auf dem Weg nach Hause mussten wir den Transportkorb die ganze Zeit auf Belas >Schoß stehen haben damit er auch ja gucken kann.
Wir waren vielleicht ein Gespann...
Am Liebsten würde er die kleine Polly die ganze Zeit rumschleppen.
Das geht aber nicht und so wird hier minütlich in Tränen ausgebrochen und nach Polly geschluchzt.

Heute Vormittag hat er sie sich dann einfach geschnappt und sie dann leider auf Calli fallen gelassen.
Das war natürlich kontra produktiv und so gab es großes Gefauche.

Wenn das öfter vorkommt kann das wirklich großen Schaden anrichten und so renn ich eigentlich die ganze Zeit hinter Bela her und probier ihn zum Spielen zu animieren damit er die Katzen in Ruhe lässt.

Ach ja, es ist schon stressig aber auch schön!
Heute früh zum Beispiel hab ich gleich nach dem Aufwachen einen Katzenhaufen im Schrank gefunden und durfte als erstes Kacka wegmachen aber gleich danach schmiegte sich Polly an mein Bein und alles war vergessen...

So jetzt spann ich Euch aber nicht länger auf die Folter.
Jetzt gibt es Bilder!
Entschuldigt die Qualität, schlechte Kamera, Lampenlicht, wuseliges Kätzchen - ganz doofe Kombination die keine scharfen schönen Bilder zu lässt *lach*


Die Ankunft...




 Das erste Spiel...



Dier Eroberung der Couch...







Das erste Nickerchen...




Das Kennenlernen...




Der Morgen danach...






Also wie gesagt, es läuft wirklich gut mit der Eingewöhnung und wir hängen schon jetzt sehr an Prinzessin Polly.



Mit viel Optimismus wünsche ich Euch noch einen schönen Tag,
Euer Zwiebelmädchen