Samstag, 26. Juli 2014

Zimmertausch im großen Stil!

Hallo ihr Lieben,

lang, lang ist's her...

Ich habe wirklich so viel was ich berichten mag.
Noch den letzten Teil vom Urlaub und vor allem die Geburtstagsposts von Bela.

Ich hinke verdammt arg hinterher und wenn ich mit der Einstellung ran gehe alles chronologisch abzuarbeiten dann komm ich immer weiter in Verzug.
Da ich noch nicht alle Fotos von der Geburtstagsfeier habe und der Post dann dementsprechend noch auf sich warten lässt...

So würde sich das immer weiter nach hinten verschieben und so berichte ich einfach jetzt mal aktuell und der Geburtstagspost kommt dann eben später!

Außerdem müssen wir doch den 111. Post erreichen, da gibt es nämlich ein Gewinnspiel.
Ja, 111.
100 kann jeder und macht jeder und da Schnapszahlen in unserem leben eine echt große Rolle spielen feier ich den 111. Post!

...aber nun zu unserem aktuellen Projekt.
Wie der Titel schon sagt steht momentan ein Zimmer im großen Stil an.
Wir ziehen ins kleine Kinderzimmer und das Lieblingsmenschlein bekommt das große Schlafzimmer.

Ich sag Euch...


...das Ganze ist eine Aktion die man auch als Geburtstagsgeschenk hätte verpacken können...

Ausschlaggebend war die Anschaffung eines neuen Bettes...

 Übrigens das Coolste der Welt...


Grundsätzlich würde der Lausebub noch ins Bett passen aber da immer öfter der Tiger und der große Elefant und der Traktor und 3 Bücher ... mit ins Bett müssen wird es doch langsam etwas eng!
Das das kleine Zimmer mit dem Bett dann wirklich sehr voll wäre wird halt, mit viel Aufwand, getauscht.

Da sowohl in Bela's als auch in unserem Zimmer eine ordentliche Portion Farbe an den Wänden ist muss natürlich gestrichen werden.

Ich hab die letzten 2 Tage schon etwas Vorarbeit geleistet und unsere großen Schränke ausgeräumt. 

Der Lausebub war mit meinen Schwiegereltern die Ur-Oma besuchen und so hatte ich Zeit dafür.
Außerdem habe ich mich schlau gemacht womit ich denn das Acryl-Wandbild übermalen kann.
Darauf haftet nämlich keine Wandfarbe.

Entschieden hab ich mich dann für Gesso.
Ein gipsähnliches Gemisch, welches man als Grundierung für Leinwände nimmt.
Aber auch für die Wand ist es geeignet, es schafft einen Untergrund auf dem wieder normale Farbe "greifen" kann.
Ich war erstaunt das es auch noch gut deckt...

Gesso - 1000 ml kosten um die 9 € und sind super ergiebig um einen einfachen, haftbaren Untergrund zu schaffen. Allein als Deckmittel ist es aber nicht zu empfehlen.
Obwohl es schon gut deckt...


Erste Schicht mit Pinsel aufgetragen.



 Zweite Schicht mit einer kleinen Rolle aufgetragen.


Nachdem der kleine Mann dann gestern Abend wiederkam wurde er heute gleich von meinem Papa abgeholt und verbringt nun das Wochenende bei meinen Eltern.
Wir kamen kaum zum Auspacken, er ist schon ein richtiger kleiner Globetrotter :D
Den freien Abend nutzten wir dann kurz zum Ausruhen.
Mir ist bei diesen Wetterumschwüngen immer so extrem schwindling. Ich fahre dauerhaft Karussell.
Als es wieder etwas besser ging räumten wir erstmal komplett das Kinderzimmer in den Flur und das Schlafzimmer ins Kinderzimmer...


Das Kinderzimmer noch halbwegs eingeräumt...




Das Schlafzimmer - man beachte die Bilder oben links und unten rechts.
Mein Traummann hatte mir doch tatsächlich vor einiger Zeit einen winzigen begehbaren Kleiderschrank gebaut!
Oh was war ich gleich noch mehr in ihn verliebt.
Der wird mir fehlen, denn im Kinderzimmer ist kein Platz für solchen Luxus.



Da mein Mann und ich beide sehr kreativ sind räumen wir dementsprechend auch auf und um.
Kreativ bedeutet in dem Fall chaotisch.
Es wird alles irgendwo hingeräumt und zum Schluss ist die ganze Wohnung ein Abenteuerpfad mit Kletterparcour...






Wir finden uns zurecht und ich fühle mich, zeitweise, in so einem Umzugsfeeling richtig wohl!
Ich liebe diese Spannung bei einem "Neuanfang" und den Geruch von Farbe...und von neuen Möbeln...die Vorfreude wie alles aussehen wird.
Herrlich!
Allerdings gab es heut nicht nur Vorfreude.
Bei mir war auch eine große Portion Wehmut dabei.
Wir haben das Babybett abgebaut und ich konnte mich so gut daran erinner wie ich vor etwas mehr als 2 Jahren an der gleichen Stelle das Bett aufgebaut habe.
Allein, nur mit dem kleinen, damals noch fremden unbekannten Wunderböhnchen im Bauch.
Es war für mich fast ein heiliger Moment den ich sehr genossen, fast schon zelebriert habe.
Alles kribbelte, ich war so aufgeregt und habe mich so unendlich drauf gefreut bald meinen Sohn in diesem Bettchen betrachten zu können.
Dementsprechend traurig war ich heute...es kam mir vor wie gestern und nun ist es schon 2 Jahre her!
Er ist so rasend schnell große geworden.
Außerdem kommt noch hinzu das wir das Thema Kinderwunsch erstmal abschließen müssen, aber das in einem anderen Post.
Lange Rede, kurzer Sinn...ich lag auf dem Bettchen vom Lieblingsmenschlein und weinte ein paar bittere Tränen um die vergangene Zeit.
Telefonierte dann mit meiner Mama, die mir sehr verständnisvoll zu hörte und mich auch ordentlich aufmuntern konnte.
Immerhin ist es ja wirklich auch ein schöner, aufregender Moment.
Unser Sohn kriegt ein großes Bett!

Der Traummann hat das Bett dann letztendendes allein abgebaut...aber nein, das stimmt gar nicht.

Unser Kater Calilou hat ihm geholfen und dann wurde auch noch gekuschelt...



Nachdem wir alle Möbel hin- und hergeräumt haben machten wir uns an die schönen roten Wände vom aktuellen Schlaf- und zukünftigen Kinderzimmer.
Natürlich läuft auch das Streichen bei uns nicht wirklich geordnet ab und so strichen wir beide durcheinander mal da und mal hier.
Aber das Endergebnis kann sich sehen lassen und wir hoffen das es morgen bei Tageslicht noch viel besser (und deckender!!!) aussieht...

Da stand vorher das Bett...


 Meine Ankleideecke *seufz*



Es ist wirklich eine Menge Arbeit für ein Wochenende.
Wir sind jetzt schon erschöpft und auch ganz schön unter Druck ob wir das alles schaffen.
Aber wir machen es gern und jeder Farbklecks auf unserer Nase und jeder Pinselstrich an der Wand und jeder Schweißtropfen und jede Blase ist ein Zeichen der unendlichen Liebe zu unserem Sohn!

Klingt das jetzt etwas übertrieben?!
Naja ihr wisst wie ich das meine...

 Euer farbbekleckstes Zwiebelmädchen