Freitag, 7. Februar 2014

Der zweite Morgen danach...


Ich wache auf. Eine piepsige Stimme sagt ganz dicht an meinem Ohr: "Mama, Gogong, Mama!"
Ich öffne die Augen und schaue in ein kleines, strahlendes Gesichtchen. Stolz halten mir dazu gehörenden Händchen einen Luftballon entgegen. Ich streichle glücklich über die kleinen runden Bäckchen, studiere die feinen Gesichtszüge, noch babyhaft und doch schon so anders! Ich denke, wie schnell er doch wächst und das er schon so groß geworden ist. Ich denke, dass er ein toller großer Bruder wäre! Dann beschleicht mich ein mulmiges Gefühl...irgendwas stimmt nicht und plötzlich fällt es mir ein. Abrupt muss ich den Kopf abwenden, Tränen strömen über mein Gesicht. Ich kann ihn für den Moment nicht anschauen, kann meinem kleinen Sohn nicht ins Gesicht blicken. Es tut zu sehr weh! Ich schäme mich, rede mit ihm und steige dabei aus dem Bett. Ich falle meinem Mann in die Arme und weine noch ein bisschen an seiner Schulter. Dabei frage ich mich...soll das jetzt jeden Tag so gehen? Jeden Morgen dieses glückliche Aufwachen das kurz darauf in ein schmerzhaftes Erwachen umschlägt? Ich will nicht daran denken, kann momentan nicht an die Zukunft denken. Zu viel im "Hier" mit dem ich fertig werden muss. Meine Gedanken überschlagen ständig.
Ich bin wütend! Auf mich, dass ich nicht früher zum Arzt bin! Auf meinen Körper, dass er so eine Scheiße macht! Auf jeden der Kinder hat und es nicht zu schätzen weiß...also auch wieder auf mich. Hab ich doch auch mal lieber gelesen als mit meinem Sohn gespielt. Im Internet gesurft statt mit ihm Bücher anzugucken! Ich bereue jede einzelne Sekunde die ich ihm nicht 100% meiner Aufmerksamkeit gegeben habe...und doch kann ich es momentan noch weniger als bisher! Bin zu sehr mit mir und meinem Schmerz beschäftigt! Aber ich gebe mein Bestes! Ich probiere es wirklich! Heute war ein nicht so guter Tag. Gestern war besser, vielleicht war der Schock da noch zu frisch! Alles in mir arbeitet. Ich habe Schmerzen! Ich will mich ablenken. Will in ein Sims Spiel versinken und hundert Baby's machen! Ich will schlafen, stundenlang und will das, wenn ich aufwache alles wieder gut ist! Viele meiner Gedanken sind momentan sehr irrational! Das weiß ich und ich probiere mit aller Macht sie zu verdrängen und rational und bei klarem Verstand weiter zu machen! Doch immer wird mir das nicht gelingen. Alleine heute nicht...aber ich habe die Hoffnung, ich weiß, dass es im Laufe der Zeit besser wird. Zeit heilt keine Wunden, das ist eine Lüge! Sie lässt sie verblassen! Man nimmt an Erfahrung zu, lernt besser damit umzugehen, irgendwann damit zu leben! Darauf hoffe ich!
Von ganzem Herzen!

Euer Zwiebelmädchen ♥