Mittwoch, 26. Februar 2014

Folterkammer Zwiebelwelt und Security gesucht!

Huhu, 
ich bin es schon wieder. 
Nach dem langen Spaziergang heute morgen haben wir den Nachmittag überwiegend gammelnd auf der Couch verbracht!

Am Abend durfte der Lausebub sich hingebungsvoll Wasserspielen widmen.
Direkt danach ging es, in eine Flauschdecke gekuschelt, in die Folterkammer...

...diese besteht bei uns aus der Couch, einem Papa der das Kind auf dem Schoß festhält und einer Mama die sich auf die Beine des Lausebuben legt und krampfhaft probiert die, mittlerweile zu Mordwaffen herangewachsenen, Zehennägel zu schneiden!
Nachdem wir 3 Nachbarn und 2 Polizisten abgewimmelt hatten gaben wir auf! (Dies ist zur Vernaschaulichung des Dramas gedacht, welches sich hier abspielte! Wir hatten Glück und es klingelte natürlich niemand - hat sich nämlich keiner getraut, Ha!)
Das Kind schrie wie am Spieß, als ginge es um sein Leben!
Keine Chance für 2 erwachsene Menschen einem 19 - Monate alten Kleinkind die Fußnägel zu kürzen!
Am Ende kam es soweit das der Lieblingsmann und ich uns ordentlich angifteten und dann nicht mehr miteinander sprachen! Inzwischen haben wir uns aber natürlich wieder vertragen und lästern jetzt gemeinsam über unseren Sohn mit seinen Krallen! (...auch dies ist metaphorisch gemeint!)

Der Lausebub schläft jetzt, der Papa liest und die Zwiebelmama hatte grade ein richtig angenehmes, schönes Telefonat mit der Veranstalterin der Hebammendemo Berlin! Einen Post und ein Interview von Yvette Lehmann findet ihr hier!

Auch heute komme ich in meinem Post wieder auf die ganze Hebammenstory zu sprechen.
Es ist einfach zu wichtig um nicht darüber zu berichten!
Wir ihr vielleicht gelesen habt gab es bei der letzten Demo am 24.02. einige Schwierigkeiten, aufgrund dessen jetzt mehr Veranstalter engagiert werden. So eine riesen Verantwortung ist für einen allein einfach nicht tragbar!
Ich bin jetzt auch einer der Verantstalter und starte aus diesem Grund hier einen Aufruf:
 

Für die nächste Demo in Berlin brauchen wir Ordner/Security! Bei einer Firma kostet es 1000€ und die Wahrscheinlichkeit, dass die Stadt die Kosten trägt ist sehr, sehr gering!
Wir suchen starke Männer, die sich einfach eine orangene Weste überwerfen und aufpassen das keiner die Regeln verletzt und eingreifen, falls es doch passieren sollte! Es werden zum Großteil Familien mit Kindern kommen also wird es grundsätzlich friedlich ablaufen! Es geht wirklich nur darum, dass jemand da er der den Veranstaltern hilft Regelverstöße einzudämmen. Darunter würden dann Fälle fallen wie: Straße blockieren, mit Eiern werfen, Wände beschmieren...sowas alles!
Wer Interesse hat meldet sich bitte entweder direkt auf diesen Post als Kommentar oder unter  
belati2012@gmail.com

Also ihr starken Männer und Frauen! Wir brauchen Euch! Ran ans Werk!

Falls jemand sich weiter informieren, die Petition unterschreiben oder selber was auf die Beine stellen möchte hier die Anlaufstellen:

Eine wirklich großartig organisierte Gruppe, mit Unterteilung in Bezirken, Demo-Organisation usw. 

Facebookgruppe 

Petition

Offizielle Homepage


Jetzt nochmal was anderes, ich plane bald ein Gewinnspiel! 
Entweder wenn ich 50 Likes bei Facebook habe, also los Leute! 
Oder wenn ich den 100. Post schreibe! 
Also liken, kommentieren, anspornen! Es stehen tolle Gewinne aus, ich weiß sie schon, ätsch!

Euer Zwiebelmädchen