Dienstag, 14. Januar 2014

Liebe ist...

...von seinem Mann nach dem Aufstehen zu hören, dass man zauberhaft schnarcht. So wie man sich das Schnarchen einer Elfe vorstellen würde! 

Hallo meine Lieben, mit diesen liebevollen Worten begann mein Tag!
Leider verlief nicht der ganze Tag so schön. 
Unser Lausebub war ein Quälgeist! Nur am Meckern und Motzen und Quengeln. 
Er hatte auch ein bisschen Fieber, wirkte aber sonst nicht krank. Naja, Beobachten! 
Sowieso, wie viele Mama's bin ich ja ein Babyhypochonder. 
Ich selber gehe furchtbar ungern zum Arzt, nur im äußersten Notfall aber wenn es um mein Baby geht...naja ihr wisst ja!
Also ein sehr anstrengender Tag...aber am Abend...als er bettfertig war und wir noch rumgealbert und ein Gute Nacht Lied gesungen hatten, lag er doch wieder selig lächelnd, vom Lachanfall erschöpft im Bett und blickte uns glücklich aus seinen großen, blauen Augen an. 
So ein Ende des Tages macht alles wieder gut!
Der Tag kann noch so bescheiden ablaufen, ist der Abend so schön, stehen wir trotz der Erschöpfung noch eine Weile vor seinem Zimmer, lauschen seinem Gebrabbel, lassen uns das Herz wärmen und lächeln uns mit strahlenden Augen an!

Wir ihr vielleicht gemerkt habt hab ich gestern nicht geschrieben! Aber trotzdem zeig ich noch schnell was gestern war...

...und zwar gestern ein Vater & Sohn Tag! Die beiden haben harmoniert und gealbert und es war einfach zauberhaft meine 2 Lieblingsmenschen beobachten und belauschen zu können!

Aber es wurde nicht nur die Brille getauscht oder Sport gemacht, sie haben sich auch schön unterhalten. So konnte ich genau hören wie der Papa dem Lausebub beim Wickeln erzählte:

"Max und Moritz, diese Beiden. Wollten einen Furz zerschneiden. Aber dies gelang ihnen nicht, weil der Furz ein Luftdruck ist!"

Was bin ich zusammengebrochen. Ich musste so lachen!!! 
Ich bin so glücklich das mein Sohn so einen wunderbaren Papa hat! 
Was wären Kinder ohne Väter???
Der Papa ist so wichtig, dass merke ich immer wieder und mir bricht jedes Mal das Herz, wenn ich von Trennungen von Familien mit Kindern höre. Das ist so traurig! 

Ich kann Euch nur den Rat geben: 
Vergesst Euch als Paar nicht! Ihr seid nicht nur Mama und Papa! Ihr seid auch Paar/Ehepaar!

Wir denken, dass wir der Kernpunkt dieser Familie sind. Ohne uns kein Bela und keine Familie, deswegen arbeiten wir ganz doll an unserer Beziehung, damit wir immer eine Familie bleiben und irgendwann, wenn die Kinder aus dem Haus sind, auch wieder gut als Paar allein leben können und nicht in ein tiefes Loch fallen und uns dann scheiden lassen! Wir sind nicht wegen unserem Sohn zusammen, sondern weil wir unser Leben miteinander verbringen wollen. Wir wollen gemeinsam alt werden. Unsere Kinder sind das i-Tüpfelchen!
Eine heile Familie ist das Wichtigste für Kinder!

So, jetzt aber genug der ernsten Worte. Da bin ich aber abgeschweift, entschuldigt!

Heute war wie gesagt ein anstrengender Tag, aber natürlich hatte auch dieser Tag schöne Momente, so wie jeder Tag mit Kind!
So haben wir zum Beispiel gemalt...


...der Waschmaschine beim Waschen zugeguckt...


...und Buntstifte in den Stapelturm gesteckt...natürlich farblich sortiert:


Als der Lausbub volle Aufmerksamkeit von Mama und Papa hatte war er auch wirklich gut drauf! Aber immer geht das leider nicht...man hat Dinge zu erledigen oder es steht einfach mal jemand Anderes im Mittelpunkt...so wie in 6 Tagen...da hat die Mama, ich, nämlich Geburtstag! 
1 Jahr vergangen, ich werde 23!
Seit Bela auf der Welt ist habe ich das Gefühl ich bin stehen geblieben. Ich sehe zu wie er sich rasend entwickelt, jeden Tag was neues lernt, macht, sagt und ich, ja ich beobachte ihn. Begleite ihn und probiere ihn sanft zu lenken. Aber meine eigene Entwicklung, mein Altern...das krieg ich irgendwie nicht mit...geht Euch das auch so?

Ja, das wars dann erstmal von mir. Ich werde jetzt noch etwas kreativ sein, ist einiges liegen geblieben in den letzten Tagen!


Es grüßt Euch herzlich das Zwiebelmädchen ♥